Menu

0:1: Kohlschreiber stolpert zum Auftakt

  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
  • Freigegeben in Aktuelles
  • Gelesen 177 mal

Zu erwarten war dieser Start für das deutsche Team in der Davis-Cup-Partie gegen Belgien sicher nicht. Nachdem der Gegner ohne seine Nummer eins, David Goffin, angereist war und Deutschland seine beiden Top-Akteure Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber in Frankfurt  präsentieren konnte, durfte man die Mannschaft von Teamchef Michael Kohlmann zu Beginn des Wochenendes als Favoriten bezeichnen. Dass ein Erfolg gegen die Belgier allerdings nicht zum Selbstläufer werden würde, bemerkten die rund 4300 Zuschauer in der nahezu ausverkauften Fraport Arena schnell.

Die Auftaktbegegnung zwischen Routinier Philipp Kohlschreiber und Steve Darcis verlief aus deutscher Sicht nämlich alles andere als planmäßig. Kohlschreiber wirkte nicht ganz wach und kam mit den zahlreichen Slice-Schlägen seines Kontrahenten zunächst überhaupt nicht klar. „Ich war im ersten Satz ziemlich nervös“, gab Kohlschreiber bei der anschließenden Pressekonferenz zu. Demzufolge ging ein ernüchtertes Raunen durch die Halle, als der erste Durchgang mit 6:4 an den Belgier ging.

Doch Kohlschreiber reagierte auf das Spiel von Darcis und steigerte sich mit zunehmender Spieldauer. Die Sätze zwei und drei dominierte der Augsburger und entschied diese mit 6:3 und 6:2 für sich. Es folgte jedoch die erneute Wende in Satz vier, als „Kohli“ den Gegner mit einigen leichtsinnigen Fehlern zurück in die Partie brachte und letztendlich im Tiebreak das Nachsehen hatte.

Im entscheidenden Fünften sah zunächst alles danach aus, als könnte Kohlschreiber das Match dann doch noch souverän nach Hause bringen. Mit 3:0 und 4:2 führte der 33-jährige Deutsche, als Darcis erneut die Wende gelang. „Ich hab es heute einfach nicht geschafft, die Chancen zu Ende zu bringen. Das war so ein Match, in dem der Wurm drin ist“, so Kohlschreiber. In der Schlussphase des Matches wechselte die Führung dann ständig, ehe der Belgier Steve Darcis nach 3:50 Stunden die Partie zu seinen Gunsten beenden konnte und die Gäste mit einem knappen 6:4, 3:6, 2:6, 7:6, 7:6-Erfolg mit 1:0 in Führungen brachte.

 

 

 

Letzte Änderung amFreitag, 03 Februar 2017 23:36

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben

Login or Register

Davis Property Management