Menu

Hofheimer Tennis-Club

  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
  • Freigegeben in Ratgeber
  • Gelesen 239 mal
Hofheimer Tennis-Club Quelle: Hofheimer Tennis-Club

„Jeden Samstag haben wir daran gearbeitet“, berichtet Christa Schulte, die beim Bau des Clubhauses 1978/79 ebenso tatkräftig geholfen hat wie beim damaligen Verbandsliga-Aufstieg mit der Damen-Mannschaft. In Eigenarbeit entstand ein – für damalige Verhältnisse – großzügiges Clubhaus mit zwei großen Räumen zum Feiern (einer davon vor allem für die Jugend), Umkleiden, einer kleinen Hausmeister-Wohnung und einer Terrasse mit schönem Blick. Beim Eigenbau gab es einige Pannen, berichtet Schulte: „Stromausfall im ganzen Stadtteil durch unsachgemäße Arbeiten oder frisch geklopfte Schlitze, die ein anderer ahnungslos wieder zuputzte.“ Seitdem hat das Haus viele Stürme überstanden – einen echten übrigens nur mit Glück, denn eine große Fichte des angrenzenden Stadtwalds fiel auf das Dach. Jede Generation sorgte mit kleinen Reparaturen für den Erhalt des in die Jahre gekommenen Baus. Notwendige Sanierungen werden immer wieder heiß diskutiert, da wie überall das Geld knapp ist und das am Hang gelegene Clubgelände immer wieder aufwändiger Erhaltungsmaßnahmen bedarf. Treffpunkt für Spieler und Anwohner ist das Lokal mit Glasfront und Terrasse, von dem aus Tennisspieler und Anwohner den Blick auf die Tennisanlage, die Stadt Hofheim, den Taunus und die Frankfurter Skyline genießen.

 

Letzte Änderung amDienstag, 22 August 2017 07:36

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben

Tennis-Reisen

Login or Register

Davis Property Management