Menu

Rochusclub Düsseldorf

  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
  • Freigegeben in Ratgeber
  • Gelesen 257 mal
Rochusclub Düsseldorf Quelle: Rochusclub Düsseldorf

Im Jahr 1929 ist der Rochusclub auf sein heutiges Gelände im Grafenberger Wald umgezogen. Schon damals war das Clubhaus mit seiner Größe und Ausstattung und Terrasse, mitten im Wald gelegen, einzigartig für einen Tennisclub. Durch Erweiterungen 1973 und 1993 wurde den steigenden Anforderungen der internationalen Turniere durch einen gro­ßen Clubraum Rechnung getragen. Nach wie vor ist das Clubhaus mit dem Clubraum, dem Kaminzimmer, der Bar und dem Fitnessbereich das Zentrum des Clublebens. In 2015 wurde damit begonnen, das Clubhaus grundlegend zu renovieren und eine generationenübergreifende, klassisch-moderne Gestaltung umzusetzen. Die neue Ausstattung ist durch Wandverkleidungen aus Holz in der klassischen Tennisfarbe Weiß und schwarze Ledersessel und -sofas gekennzeichnet. Die Wände sind mit Schwarz-weiß-Fotos von Tennisgrößen und mit klassischen Ölgemälden mit Tennismotiven gestaltet. Das Clubhaus und die Gastronomie sind, so die Vereinsvertreter, in der Tenniswelt einzigartig, da entsprechende Räumlichkeiten und Angebote für Spieler vor und nach dem Match, gesetzte Essen, Fine-Dine und große Veranstaltungen unter einem Dach geboten werden. Die letzte größere Investition war der Umbau des Barbereichs und des großen Clubraumes.

 

Letzte Änderung amDienstag, 22 August 2017 07:33

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben

Tennis-Reisen

Login or Register

Davis Property Management