Menu

Görges macht den ersten Punkt

Mit einer starken Leistung hat Julia Görges ihr Auftaktmatch in der Relegationspartie gegen die Ukraine in Stuttgart gewonnen. Mit 4:6, 6:1, 6:4 bezwang sie die Weltranglisten.13 Elina Svitiolina und brachte so das deutsche Fed-Cup-Team mit 1:0 in Führung.

Dabei war der Start durchaus holprig gewesen. Spürbar nervös gab die 28-Jährige den ersten Satz nach einer 3:1-Führung noch aus der Hand. "Ich war sehr emotional," erklärte sie anschließend. "Fed Cup ist einfach ein anderes Gefühl. Ich bin selten nervös vor einem Match, aber heute war ich nervös."

Doch im zweiten Satz hatte sich "Jule" gefangen und setzte die Ukrainerin mit ihrem aggressiven Spiel unter Druck. Auch ein Sturz zu Beginn des dritten Satzes brachte sie nicht mehr aus dem Rhythmus und so konnte Görges nach 2:02 Stunden Spielzeit ihren ersten Matchball verwandeln. "Es wr ein besonderes Match. Ich bin sehr, sehr stolz, den ersten Punkt für Deutschland gemacht zu haben," kommentierte die glückliche Siegerin anschließend. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weiterlesen ...

Fed Cup: Deutschland führt 2:0

Ein Auftakttag nach Maß! Das deutsche Fed-Cup-Team führt gegen die Ukraine mit 2:0 und hat sich damit eine sehr gute Ausgangsposition für den zweiten Tag der Relegationspartie geschaffen. Nur noch ein Punkt fehlt der Mannschaft von Barbara Rittner, um den Verbleib in der Weltgruppe zu sichern.

Nach dem Sieg von Julia Görges gegen Elina Svitolina machte die Weltranglistenerste Angelique Kerber im zweiten Match "kurzen Prozess" mir Lesia Tsurenko. Nur 69 Minuten brauchte die Kielerin in der Porsche Arena, um das klare 6:1, 6:4 gegen die Nummer 43 der Weltrangliste einzufahren. Doch trotz aller Erleichterung über die 2:0-Führung warnte Teamchefin Barbara Rittner davor, sich jetzt schon allzu sicher über den Gesamtsieg zu sein: "Morgen sind noch drei Punkte zu vergeben. Gegen so eine Mannschaft darfst Du keine Minute leichtsinnig sein."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weiterlesen ...

Fed Cup: Jule eröffnet

Julia Görges wird das Eröffnungseinzel bei der Fed Cup-Relegationspartie zwischen dem Porsche Team Deutschland und der Ukraine bestreiten. Görges (WTA 46) trifft auf die  gegnerische Nummer eins, Elina Svitolina (WTA 13), anschließend spielt Angelique Kerber (WTA 1) gegen Lesia Tsurenko (WTA 43).

Die Entscheidung, Julia Görges als zweite Einzelspielerin aufzustellen, hat Barbara Rittner auch aufgrund der langjährigen Erfahrung der 28-Jährigen getroffen, die seit 2008 zum deutschen Fed- Cup-Team gehört. „Es war vorher schon klar, dass es eine schwierige Entscheidung wird. Jule hat schon viele wichtige Fed-Cup-Matches für uns bestritten, sie kennt diese speziellen Situationen.“

Julia Görges freut sich auf die Partie gegen die ukrainische Nummer eins: „Es wird sicher ein schwieriges Match. Ich werde alles geben, im Fed Cup sind Überraschungen immer möglich. Wir haben insgesamt eine gute Qualität im Team.“

„Wir hatten eine intensive Trainingswoche. Die Stimmung im Team ist hervorragend, wir alle freuen uns, dass es jetzt endlich losgeht“, ergänzt die Weltranglistenerste, Angelique Kerber.

Am Sonntag treffen zunächst die beiden Spitzenspielerinnen Kerber und Svitolina aufeinander. Anschließend bestreiten Görges und Tsurenko das vierte Einzel. Im abschließenden Doppel stehen Laura Siegemund und Carina Witthöft dem ukrainischen Duo Olga Savchuk und Nadiia Kichenok gegenüber.

Tickets für die Begegnungen in der Stuttgarter Porsche-Arena (Kapazität 4.500 Zuschauer) gibt es an der Tageskasse, im Internet bei Easy Ticket sowie unter der Tickethotline 0711 / 2 555 555. Gezeigt werden die Spiele an allen Tagen vom ersten bis zum letzten Ballwechsel beim Livesport-Streamingdienst DAZN. Das SWR Fernsehen überträgt zudem am Samstag von 13.45 Uhr bis 16.00 Uhr sowie am Sonntag von 10.45 Uhr bis 13.00 Uhr live.

 

 

 

 

 

 

weiterlesen ...

Tennis-Reisen

Login or Register

Davis Property Management