Menu

LK-Reform –ja, aber wie? Empfehlung

  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
  • Freigegeben in Aktuelles
  • Gelesen 1601 mal
LK-Reform –ja, aber wie? Hasenkopf

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) will sein LK-System reformieren und befragte dazu erstmals seine Basis. Eine Idee, die auf hohe Resonanz und viel Zustimmung stieß. Jetzt liegt die erste Auswertung der Umfrage vor  – und liefert spannende  Einblicke in die Wünsche und Ansichten der Mitglieder.

Das gab’s vorher noch nie: Der Deutsche Tennis Bund (DTB) will sein Leistungsklassen-System reformieren – und holt sich dazu zunächst die Meinung seiner Mitglieder ein. „Die Einführung der Leistungsklassen vor einigen Jahren hat sich als eine gigantische Er­folgsstory entpuppt. Allerdings weist unser aktuelles System Schwächen auf – deshalb besteht Handlungsbedarf.“ So hatte im vergangenen Jahr der damalige DTB-Vizepräsident Wettkampfsport Bernd Greiner die geplante Reform des bestehenden Systems zum Oktober 2018 angekündigt. Das proklamierte Ziel: Durch „gezielte Optimierungen“ soll es künftig das jeweilige Leistungsniveau der Spieler noch realistischer abbilden. Doch statt im Rahmen der zuständigen Gremien hinter verschlossenen Türen zu beraten und dann die verbandsintern abgestimmten Ergebnisse zu präsentieren, entschieden sich die Verantwortlichen im vergangenen Jahr für einen neuen  Weg. Erstmals wurde in einer großangelegten Online-Befragung ein Meinungsbild der Basis zu verschiedenen Fragen eingeholt.

Große Resonanz

Und die Resonanz auf diese Aktion bewies es: Das LK-System und seine möglichen Veränderungen treibt die Tennisspielerinnen und Tennisspieler um. 37 133 Teilnehmer wurden bei der Online-Umfrage registriert – eine Teilnehmerquote, die aussagekräftige und repräsentative Ergebnisse zu den 22 Fragen lieferte. Neben statistischen Informationen und allgemeinen Einschätzungen zu LK-System und Wettspielordnungen ging es dabei vor allem um kontroverse Punkte, die in Tenniskreisen heftig diskutiert werden, wie: Wie oft sollen die Leistungsklassen berechnet werden? Sollen Niederlagen Auswirkungen haben? Wie sollen künftig Doppel-Ergebnisse berücksichtigt werden? 

Nicht immer eindeutig

97 Prozent der Befragten bewerteten die Durchführung einer Umfrage zum LK-System  und damit die Einbeziehung der Spieler in mögliche Reformen übrigens als äußerst positiv. Ob die Ergebnisse der Umfrage die Entscheidungen über bestimmte Punkte für die Gremien allerdings leichter machen, bleibt abzuwarten. Denn nicht immer ist das Meinungsbild eindeutig. Doch sehen Sie selbst – auf den folgenden Seiten präsentieren wir eine Auswahl der Umfrage-Ergebnisse, die uns der DTB zur Verfügung gestellt hat. Eine spannende Lektüre!

 

Im Interview spricht der DTB-Vizepräsident Thomas Heil über die Ergebnisse und wie der DTB damit ungehen wird. Das Interview "Evolution oder Revolution?" finden Sie hier

(Auf den Link klicken)

 

Die ausführlichen Ergebnisse der Umfrage finden Sie exklusiv in der Februar-Ausgabe der DTZ. Alle Nicht-Abonennten können das Einzelheft auch bei uns unter der Adresse
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Angabe ihrer postalischen Adresse bestellen.

 

Schreiben Sie uns gerne auch ihre Meinung zu diesem heiß diskutierten Thema. Schicken Sie uns einfach eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Letzte Änderung amFreitag, 09 Februar 2018 07:29

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben

Tennis-Reisen

Login or Register

Davis Property Management