Menu

„Game, Set und Match“ in Düren Empfehlung

  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
  • Freigegeben in Aktuelles
  • Gelesen 64 mal
„Game, Set und Match“ in Düren MMP

Ab kommenden Samstag schlagen die Tennisstars von morgen erneut in Düren auf. Vom 28. Juli bis zum 4. August feiern die Internationalen Deutschen Tennismeisterschaften ihre 41. Auflage, wenn die besten U14 Tennisspielerinnen und Spieler der ganzen Welt um den Sieg beim Kreis Düren Junior Tennis Cup 2018 kämpfen und auf den Anlagen der drei Dürener Tennisvereine Rot-Weiß Düren, Post Ford Sportverein Düren und des Dürener TV erstklassiges Tennis zum Anschauen bieten.

„Wir freuen uns bereits sehr darauf, ab dem kommenden Wochenende wieder die Tennishoffnungen der Zukunft im Kreis Düren zu sehen. Mit ihrem hochklassigen Tennis begeistern uns die Spielerinnen und Spieler Jahr für Jahr und wir wünschen uns auch diesmal wieder viele Zuschauer auf den Anlagen der drei Dürener Tennisclubs“, blickt der Schirmherr der Veranstaltung, Landrat Wolfgang Spelthahn, voller Vorfreude auf das Turnier.

200 Kinder und Jugendliche aus über 56 Nationen von allen fünf Kontinenten nehmen dieses Jahr an dem Turnier der höchsten Kategorie der European Junior Tour teil, nachdem sie sich zuvor bei hochklassigen Auswahlturnieren dafür qualifiziert haben. Die ITF-Erdteilmannschaften aus Südamerika, Asien, Afrika und Osteuropa werden antreten, Nationalteams aus Argentinien, Kanada, und Venezuela haben ihr Kommen zugesagt.

Ermöglicht wird das Turnier dank der drei beteiligten Vereine, des Fördervereins Tennis Jüngsten Cup und dank eines Sponsorenpools des Kreis Düren mit der Sparkasse Düren, den Stadtwerken Düren, der Dürener Kreisbahn, der Rurtalbahn und F&S Solar.

 

Deutsche Nachwuchshoffnungen am Start

Während die Setzliste im Hauptfeld dieses Jahr bei den Jungs von Constantinos Koshis aus Zypern – der aktuellen Nummer 2 der internationalen U14-Rangliste – und bei den Mädchen von Fatma Idrizovic aus Serbien, der aktuellen Nummer 14 der internationalen U14-Rangliste angeführt wird, ist das Turnier auch für den deutschen Tennisnachwuchs von großer Bedeutung. Sich auf deutschem Boden mit der internationalen Elite messen zu können, gilt für die deutschen Youngsters als besonderer Ansporn.

Im Hauptfeld werden bei den Jungs bisher acht deutsche Spieler auf den Platz gehen, darunter unter Anderem der diesjährige deutsche U14 Meister Daniel Milardovic aus dem Verbandsgebiet des Tennisverbands Mittelrhein (KTHC Stadion RW) und der deutsche Jugendmeister U13 Georg Eduard Israelan. Während elf weitere deutsche Spieler noch die Möglichkeit haben, sich über die Qualifikation ins Hauptfeld zu spielen, erhielten zwei Jungs aus dem TVM - Mats Hermanns (TC GW Aachen) und Philip Hufnagel (Kölner TC GW)  - bereits eine Wildcard für das Hauptfeld.

Bei den Mädchen stehen aktuell fünf deutsche Spielerinnen im Hauptfeld, darunter auch Karina Hofbauer (TC Hengersberg, BTV) und Charlotta Buß (Tub Bocholt, TVN), die aktuell auf der Juniorinnen U14 Rangliste des DTB auf den Rängen 10 und 11 stehen. Kayleigh Castillo vom TC GW Aachen - zurzeit auf Position 23 der Juniorinnen U14 Rangliste des DTB – steht ebenfalls bereits im Hauptfeld, sie hat eine Wildcard erhalten. Daneben haben noch acht weitere deutsche Spielerinnen die Möglichkeit sich über die Qualifikation für das Hauptfeld zu qualifizieren.

 

Qualifikationswochenende mit Lokalbesetzung aus dem Tennisverband Mittelrhein

Wenn am kommenden Samstag das Qualifikationswochenende für das Hauptfeld startet, werden hier auch einige Nachwuchstalente aus dem Tennisverband Mittelrhein an den Start gehen. Mit Christoph Trümper (TC GW Aachen) und Nikolaus Hintermeier (KTHC Stadion RW) kämpfen gleich zwei Jungs aus dem TVM um die begehrten Plätze im Hauptfeld.

Bei den Mädchen werden Anastasia Simonov (RTHC Bayer Leverkusen) und Charlotte Prinsen (TTC Brauweiler) in der Qualifikation auf den Platz gehen. Anastasia Simonov steht aktuell auf Platz 16 der Juniorinnen U14 Rangliste des DTB und erreichte bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften das Viertelfinale.

 

Freier Eintritt an allen Tagen

Neben dem internationalen Tennissport und dem Versprechen, dort schon die Stars von Morgen zu sehen, sind es aber auch die familiäre Atmosphäre und die internationalen Begegnungen, die den Reiz des Kreis Düren Junior Tennis Cups ausmachen.

Der Eintritt ist an allen Tagen kostenlos. Am Samstag, 28. Juli, und Sonntag, 29. Juli, wird die Qualifikation um die letzten Plätze für das Hauptfeld ausgespielt. Die Hauptrunde im Einzel und Doppel startet dann ab Montag, 30. Juli. Spielbeginn ist täglich um 9.30 Uhr, das Spiel des Tages wird gegen 17.30 Uhr ausgespielt. Die Finals werden am Samstag, 4. August, ab 10 Uhr ausgetragen.

 

 

Informationen unter http://www.kreis-dueren-junior-tennis-cup.com/

 

Quelle: MMP

 

 

 

Letzte Änderung amDonnerstag, 26 Juli 2018 08:11

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben

Tennis-Reisen

Login or Register

Davis Property Management