Menu

Finale furioso in der Bundesliga Empfehlung

  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
  • Freigegeben in Aktuelles
  • Gelesen 327 mal
Finale furioso in der Bundesliga Olaf Sorge (BW Halle)

An diesem Wochenende finden die letzten beiden Spieltage der Tennis-Bundesliga statt. Während Mannheim den Meistertitel nur noch rechnerisch verlieren kann, spitzt sich der Abstiegskampf noch einmal zu.

Unterschiedlicher könnte die Liga in diesem Jahr kaum sein. Während in Mannheim bereits die Sektflaschen für die Meisterfeier kaltgestellt werden, haben gleich sechs Klubs noch massive Abstiegssorgen. Mit einem ungefährdeten 4:2-Heimerfolg gegen Badwerk Gladbach zementierte Grün-Weiß Mannheim am letzten Wochenende seine Ausnahmestellung in der Liga. Mit vier Punkten Vorsprung auf die direkten Verfolger aus Halle und Düsseldorf, reicht den Badenern in den verbleibenden Spielen in Krefeld und daheim gegen Köln bereits ein Unentschieden um sicher Meister zu sein. Selbst bei zwei Niederlagen in den letzten Spielen spricht bei einer Matchbilanz von 33:9 wenig dafür, dass die Verfolger noch eine Sensation schaffen.

Packender geht es vor dem Doppelspieltag zum Schluss im Abstiegskampf zu. Nach den Auswärtssiegen von Aachen (4:2 in Köln) und Reutlingen (5:1 in Neuss) spielen gleich sechs bzw. sogar rechnerisch noch sieben Vereine um den Klassenerhalt. Punktgleich mit jeweils 4:10 Punkten und nur durch die schlechtere Matchbilanz getrennt, stehen Neuss und Reutlingen auf den direkten Abstiegsplätzen, während Kurhaus Aachen nach jetzigem Stand noch die Klasse halten würde. Ebenfalls nicht sicher sind zudem, die Verlierer des Spieltags der Kölner THC Stadion RW und Badwerk Gladbach, die durch ihre Niederlagen am Wochenende nur zwei Punkte auf einen Abstiegsplatz haben. Noch nicht ganz gerettet sind zudem noch Weinheim (7:7) und selbst Krefeld (8:6), die lange Zeit im Titelrennen dabei waren, brauchen noch einen Punkt zu endgültigen Klassenerhalt.

Das irre Ligafinale sehen Sie, dank der Kooperation mit Sportdeutschland.tv, am Samstag und Sonntag ab 11 Uhr live auf Tennis-Zeitung.com.

 

Das Restprogramm der Bundesligisten:

Meisterschaftskampf:

Mannheim (13:1 Punkten):       Halle (9:4)                 Düsseldorf (9:4)

(A) Krefeld                             (H) Neuss                   (A) Weinheim

(H) Köln                                 (A) Aachen                 (H) Gladbach

 

 

Abstiegskampf:

Reutlingen (4:10 Punkte)        Neuss (4:10)               Aachen (4:10)

(A) Köln                                (A) Halle                     (A) Gladbach

(H) Weinheim                        (H) Krefeld                  (H) Halle

 

Köln (6:8)                             Gladbach (6:8)             Weinheim (7:7)

(H) Reutlingen                       (H) Aachen                  (H) Düsseldorf

(A) Mannheim                       (A) Düsseldorf              (A) Reutlingen

 

Krefeld (8:6)

(H) Mannheim

(A) Neuss

 

Letzte Änderung amDienstag, 14 August 2018 10:01

Medien

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben

Tennis-Reisen

Login or Register

Davis Property Management