Menu

Bundesliga-Ära des TC Blau-Weiß Halle beendet Empfehlung

  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
  • Freigegeben in Aktuelles
  • Gelesen 598 mal
Ein Mannschaftsbild einer Bundesliga-Mannschaft aus Halle wird es vorerst nicht mehr geben.  © Kurt Vahlkamp Ein Mannschaftsbild einer Bundesliga-Mannschaft aus Halle wird es vorerst nicht mehr geben. © Kurt Vahlkamp

Nach 15 Jahren in Folge in der 1. Bundesliga hat der TC Blau-Weiß Halle zum 30. September 2018 seine erste Herrenmannschaft vom Spielbetrieb der 1. Liga abgemeldet. Grund dafür ist der Ausstieg von Hauptsponsor Gerry Weber AG. Ab kommendem Sommer wird die erste Haller Herrenmannschaft in der Regionalliga an den Start gehen.

Das 3:3-Unentschieden Mitte August gegen das Team vom Kurhaus Aachen dürfte für den TC Blau-Weiß Halle die letzte Begegnung in Deutschlands höchster Spielklasse im Männerbereich gewesen sein. Denn am Freitag, 28. September, haben die Verantwortlichen des TC Blau-Weiß den Deutschen Tennis-Bund fristgerecht über die Abmeldung ihrer Bundesliga-Mannschaft informiert. Grund für das Haller Bundesliga-Aus ist der Ausstieg vom langjährigen Hauptsponsor, der Gerry Weber AG. "Es waren wahnsinnig schöne und ebenso erfolgreiche Jahre in der Tennis Bundesliga", blickt Halles Teamchef Thorsten Liebich auf die lange Zeit in der Beletage des deutschen Herrentennis zurück.

Neustart in der Regionalliga

Gleichzeitig richtet der stellvertretende Club-Vorsitzende den Blick mit klaren Zielen in die Zukunft: "Es folgt ein sportlicher Neuanfang, auf den wir uns freuen. Einhergehend mit neuen Herausforderungen, die wir gerne annehmen und erfolgreich bestehen wollen". Stattfinden wird der Neuanfang der ersten Männermannschaft, die 2017 den letzten von insgesamt fünf deutschen Meistertiteln feiern durfte, ab kommenden Sommer in der Regionalliga. In jener Klasse, in der in Halle auch die erste Damenmannschaft auf Punktejagd geht. 

Keine Auswirkungen auf die Gerry Weber Open

Die Gerry Weber Open, Deutschlands größtes Rasenturnier, sind vom Haller Bundesliga-Aus nicht betroffen. "Wir werden den Tennisfans mit unserem weltweit renommierten ATP-Turnier auch weiterhin Tennis auf Weltklasseniveau anbieten. Infolge der Abmeldung unseres Bundesliga-Teams werden wir den gesamten Fokus fortan auf das Tennis-Vorzeigeevent in Deutschland richten", sagt Turnierdirektor Ralf Weber.

TuS Sennelager stellt sich dem Abenteuer Bundesliga

Auf Bundesliga-Tennis verzichten muss man in Ostwestfalen aber auch in Zukunft nicht. Grund dafür ist der siebte Auftstieg in Folge der Tennisabteilung der TuS Sennelager. Denn das Team Hämmerling Group Tus Sennelager sicherte sich dank sieben Siegen in acht Partien den Meistertitel in der Nord-Staffel der 2. Bundesliga. Lange Zeit war man sich in Sennelager allerdings nicht sicher gewesen, ob man das Aufstiegsrecht aus finanziellen und logistischen Gründen auch annehmen soll. Jetzt hat man sich aber dafür entscheiden, das Abenteuer Bundesliga zu wagen. „Wir haben uns die Entscheidung nicht einfach gemacht, aber jetzt freuen wir uns darauf, als kleiner Verein diese große sportliche Herausforderung anzunehmen", sagt der Hauptsponsor und stellvertretende TuS-Abteilungsleiter Ralf Hämmerling. Da die Tennisabteilung in Sennelager nur über drei Sandplätze verfügt, laufen derzeit Gespräche mit den großen Paderborner Tennisvereinen. Wo die Bundesliga-Heimspiele der TuS in der kommenden Saison letztlich ausgetragen werden, wollen die Verantwortlichen in den nächsten Wochen bekannt geben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung amDienstag, 02 Oktober 2018 10:39

Medien

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben

Tennis-Reisen

Login or Register

Davis Property Management