Menu

SV Trelde-Kakenstorf

  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
  • Freigegeben in Ratgeber
  • Gelesen 439 mal
SV Trelde-Kakenstorf Quelle:TC Affalterbach

Die Tennisabteilung des  SV Trelde Kakenstorf gibt es seit nunmehr 30 Jahren, so alt ist auch das Clubhaus des Vereins. Dieses liegt romantisch eingebettet zwischen Wäldern und Wiesen am Rande des Örtchens Kakenstorf. Nebenan befindet sich die Sportanlage des Gesamtvereins, dazu gehören natürlich der Fußballplatz, die neu gebaute Beachvolleyballanlage sowie die Bogenschießanlage. Sonntags treffen sich die Skatspieler im Vereinshaus und montags werden die Tische an den Rand geschoben und die Tanzgruppe schwingt durch den Raum. Das „Miteinander“ all dieser verschiedenen Sparten macht unser Vereinsleben sehr bunt und vielfältig, es erfordert Absprachen und viel Toleranz. Das Vereinshaus wird von allen Mitgliedern der Sparten genutzt und ist somit hoch frequentiert. Es ist ein Ort des Miteinanders, ein Treffpunkt für viele alte und junge Menschen, die aktiv und leidenschaftlich ihrem Sport nachgehen. Das zeichnet unseren Verein und das Vereinsheim in besonderer Weise aus. Mit den nunmehr 30 Jahren ist es jedoch mächtig ins Altern gekommen und eine Renovierung ist dringend erforderlich. Insgesamt besteht das Clubhaus aus einem großen Raum (ca. 60qm) mit einem Tresen und einer dahinter liegenden Küche. Das Mobiliar besteht aus Tischen und Stühlen der 80er Jahre und müsste dringend modernisiert werden. Auch wäre ein neuer Wandanstrich erforderlich. Die Terrassenmöbel wurden zu dieser Saison erneuert – nun schmücken 4 Rattan-Garnituren, ein großer Sonnenschirm und Blumenkübel die schöne und große Terrasse.

Unsere Tennissparte hat sich zu einer sehr aufgeschlossenen, aktiven und erfolgreichen Gemeinschaft entwickelt:

Das Vereinsheim verfügt über eine wunderbare Südterrasse. Von dort aus hat man einen herrlichen Blick auf die 3 Außenplätze, die mit einer Flutlichtanlage ausgestattet sind.

In unserer Tennisabteilung erlebten wir in den vergangenen Jahren einen enormen Mitgliederzuwachs. War der Verein bis vor 5 Jahren noch kurz vor dem Aussterben, so hat sich die Zahl unserer Aktiven trotz Fluktuation auf gut 160 verdoppelt. Allein die Zahl der Kinder und Jugendlichen ist von 5 auf über 50 gestiegen.  Zu verdanken ist diese Mitgliederexplosion dem großen Engagement unseres Vorstandes und einem äußerst attraktiven und stimmigen Gesamtkonzept. Dieses besteht zunächst in einer kostengünstigen Mitgliedschaft. Der Familienbeitrag beläuft sich auf 18,- Euro und eine Einzelmitgliedschaft auf  (7) 9,- Euro monatlich. Kinder und Jugendliche zahlen 4,- Euro. Wer also Tennis spielen möchte, ist herzlich willkommen. Weiterhin entwickelten wir ein äußerst innovatives Trainingskonzept. Dies besteht darin, alle Kinder und Jugendlichen des Vereins im Block auf 3 Plätzen zu trainieren. Hier sind wir im Sommer wie im Winter über 5 Stunden auf 3 Plätzen mit 3 Tennistrainern plus 1-2 Assistenten im Einsatz, um leistungshomogene Gruppen mit jeweils unterschiedlichem Trainingsschwerpunkt miteinander trainieren und spielen zu lassen. Der Vorteil besteht darin, dass alle Jugendlichen unseres Vereins gleichzeitig trainieren, sich dadurch kennen und schätzen lernen und eine Kontaktaufnahme erleichtert wird. Gleichzeitig ist eine Durchlässigkeit gegeben, sodass Kinder und Jugendliche mit entsprechendem Trainingsschwerpunkt individuell gefördert werden können. Zusätzlich organisieren wir Trainingscamps und vereinsinterne Jugendturniere, die sehr gut angenommen werden. Seit einem Jahr bieten wir die Ball- und Bewegungsschule mit Elementen der Life Kinetik (Aktivierung der linken und rechten Gehirnhälfte) für Kinder ab 4 Jahren an: Koordinations- und Motorik- Übungen mit Bällen, Tüchern, Reifen etc. Für die Durchführung der Ball- und Bewegungsschule wurden eigens 2 Trainer ausgebildet.

Seit 3 Jahren trainiert Udo Riglewski an zwei Tagen pro Woche als Privattrainer auf unserer Anlage. Von seinem Knowhow als ehemaliger Tennisprofi und exzellenter Tennistrainer profitieren besonders die ambitionierten Spielerinnen und Spieler unseres Vereins. 5 unserer Vereinskinder trainieren im Kader des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen, zwei von ihnen schafften in diesem Frühjahr den Sprung in die deutsche Rangliste.  Unter Udos Anleitung finden regelmäßig Jugendcamps und Trainingsworkshops zu speziellen Schlagtechniken und Tennisthemen statt.

Besondere Erfolge erzielten wir im vergangenen Sommer bei den Medenspielen. Hier  waren wir mit der für uns als Tennisabteilung legendären Rekordzahl von 8 Jugend-, 2 Damen- und 4 Herrenmannschaften am Start! Die B-Juniorinnen wurden Meister in ihrer Staffel und gewannen anschließend auch noch die Gruppenmeisterschaft in der Region Süderelbe. Das ist historisch gesehen der bisher größte Erfolg einer Jugendmannschaft in unserer gut 30jährigen Tennisgeschichte. Ganz hervorragend schnitten auch die C-, B- und A-Junioren ab, die jeweils in ihren Staffeln die Vizemeisterschaft errangen. Nicht minder erfolgreich waren auch die Damen30 und Damen40: Beide Teams wurden in ihren Staffeln Meister und sind damit aufgestiegen. Auch unsere Herren65 schafften als Vizemeister noch den Aufstieg in die Bezirksklasse.

Aufgrund des enormen Mitgliederzuwachses und der großen Anzahl an Mannschaften soll noch in diesem Jahr ein vierter Platz gebaut werden.

 

Letzte Änderung amDonnerstag, 26 Juli 2018 09:59

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben

Tennis-Reisen

Login or Register

Davis Property Management